Überblick über die Funktionen

Anmeldung

Öffnen Sie wie gewohnt auf unserer Homepage den Login-Zugang „Zum OnlineBanking“.

Es öffnet sich unsere neu gestaltete Login-Seite. Melden Sie sich hier mit Ihren bisherigen Zugangsdaten an, diese sind weiterhin gültig. Geben Sie dafür Ihre bisherige VR-Kennung oder Ihren Alias sowie Ihre PIN ein. Drücken Sie dann auf „Anmelden“. Es öffnet sich das neue OnlineBanking.

Achtung: Ab dem Zeitpunkt der Umstellung unseres OnlineBankings wird die bisherige Bezeichnung „VR-Kennung“ in „NetKey“ umbenannt. Ihre Zugangsdaten behalten ihre Gültigkeit.

 

Kontenübersicht

Nach der Anmeldung zum neuen OnlineBanking landen Sie direkt auf Ihrer neuen Startseite. Hier sehen Sie auf den ersten Blick eine Übersicht Ihrer Konten.

Umsatzanzeige

Sie rufen die Umsatzanzeige auf, indem Sie in der Kontenübersicht auf das gewünschte Konto klicken. Alternativ können Sie auf den Pfeil neben dem Konto klicken und dann das Icon „Umsätze“ wählen.

Grundsätzlich ist im OnlineBanking die Umsatzanzeige rückwirkend bis 30 Tage eingestellt! Sie können aber auch alle Umsätze der letzten 90 Tage abrufen. Dies müssen Sie am jeweiligen Konto einstellen:

Rufen Sie in der Kontoübersicht die Umsätze für das Konto auf. In der Umsatzanzeige sehen Sie oben rechts eine Lupe. Bitte klicken Sie diese an. Es öffnet sich ein Feld, in dem Sie einen Zeitraum von 30, 60 oder 90 Tagen wählen können.

Kontenübersicht anpassen

Sie haben die Möglichkeit, die Anzeige Ihrer Konten individuell anzupassen. Dafür bieten wir Ihnen verschiedene Optionen an. Ihre Einstellungen bleiben auch bei zukünftigen Aufrufen erhalten.

Option 1: Sortierung der Kontenanzeige individuell festlegen:

Klicken Sie auf das Icon mit dem Pfeil nach unten. Es öffnet sich ein kleines Fenster. Sie können hier die Kontenübersicht nach drei verschiedenen Kriterien sortieren:

  • Finanzinstitut
  • Kontoart
  • Kontoinhaber


Option 2: Sichtbarkeit & Kontenbezeichnung individuell festlegen:

Klicken Sie dafür auf das Icon mit den 3 Punkten. Es öffnet sich ein kleines Fenster.
Sie können hier über zwei verschiedene Menüpunkte die Kontenansicht individualisieren.

  • Sichtbarkeit von Konten bearbeiten

Sie können ausgewählte Konten von der Anzeige in der Kontenübersicht ausschließen.

  • Kontobezeichnung ändern

Sie können Bezeichnung Ihrer Konten nach eigenen Wünschen individualisieren.


Überweisungsvorlagen

Um Ihre bisherigen Überweisungsvorlagen in das neue OnlineBanking zu importieren, gehen Sie im Menü „Banking & Verträge“ auf den Reiter „Vorlagen“.


Hier wählen Sie das Feld „Überweisungsvorlagen“. Es öffnet sich die Übersicht der Überweisungsvorlagen. Sie können hier über den Button „Vorlagen übertragen“ Ihre bisherigen Überweisungsvorlagen hochladen.

Achtung! Es öffnet sich ein Info-Fenster zum Upload, in dem zwei Häkchen bereits vorbelegt sind. Entfernen Sie bitte einen dieser Haken, sonst werden die Vorlagen doppelt übernommen. 


Überweisungen durchführen

Überweisungen können im Menü „Banking & Verträge“ unter dem Reiter „Überweisung“ ausgeführt werden. Ihnen stehen unter diesem Reiter folgende Überweisungsoptionen zur Verfügung:

  • Inland/SEPA
  • Dauerauftrag
  • Ausland


Angekündigte Lastschriften einsehen

Sie finden Ihre angekündigten Lastschriften in Ihrer Kontenübersicht in der Umsatzanzeige. Wählen Sie in der Kontoübersicht das entsprechende Konto aus und lassen sich dann die Umsätze anzeigen, indem Sie auf das Icon Umsätze drücken.


Es erscheint Ihre Umsatzanzeige. Hier werden Ihnen - sofern vorhanden - angekündigte Lastschriften aufgeführt.


Das Postfach

Ihren Postkorb erreichen mit einem einfachen Klick oben rechts auf das Briefsymbol.


Ab dem Zeitpunkt der Umstellung unseres OnlineBankings wird die bisherige Bezeichnung „Postkorb“ in „Postfach“ umbenannt.


Ihnen werden im Postfach alle Dokumente Ihrer Bank angezeigt. Auch Ihre bisherigen Dokumente werden automatisch in das neue OnlineBanking übertragen. Außerdem können Sie aus dem Postfach Nachrichten direkt an uns senden oder auf Nachrichten von uns antworten.

Im Ordner Dokumente finden Sie zum Beispiel:

• Mitteilungen der Bank (Kontomitteilungen)
• Kontoauszüge
• Wertpapiermitteilungen
• Kreditkarten-Umsatzaufstellungen
• …

Online-Zugang sperren

Wenn Sie Ihren Online-Zugang sperren möchten, klicken Sie im Menü auf „Service & Mehrwerte“ auf den Reiter „Sicherheit“. 


Nach einem Klick auf den Link "Online-Zugang sperren" haben Sie zwei verschiedene Optionen:

  • Online-Zugang telefonisch sperren (Zentrale Sperr-Notrufnummer 116 116)
  • Online-Zugang online sperren


Alias ändern

Wenn Sie Ihren Alias ändern möchten, klicken Sie im Menü auf „Service & Mehrwerte“ auf den Reiter „Sicherheit“. Dort finden Sie den Alias im Bereich „Online-Zugang“. 

Nach einem Klick auf den Link auf das Pfeilsymbol neben dem Eintrag Alias öffnet sich ein kleines Pop-up Fenster mit dem Titel „Wir leiten Sie weiter“. Klicken Sie auf den Button „Zur Alias-Verwaltung wechseln“.

Es öffnet sich ein neuer Tab – „Aliasverwaltung“. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Alias zu ändern oder zu löschen.

TAN-Verfahren verwalten

Um Ihr TAN-Verfahren zu verwalten, klicken Sie im Menü auf „Service & Mehrwerte“ auf den Reiter „Sicherheit“. Dort finden den Bereich „TAN-Verfahren“.

Wenn Sie Ihre TAN-Verfahren einsehen, ändern oder löschen möchten, dann klicken Sie auf das Pfeilsymbol rechts. Es öffnet sich ein kleines Pop-up Fenster mit dem Titel „Wir leiten Sie weiter“. Klicken Sie auf den Button „Zur TAN-Verwaltung wechseln“.

Es öffnet sich ein neuer Tab. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre TAN-Verfahren zu verwalten.


Individuelle Einstellung der Umsatzanzeige

Grundsätzlich ist im OnlineBanking die Umsatzanzeige rückwirkend bis 30 Tage eingestellt! Sie können aber auch alle Umsätze der letzten 90 Tage abrufen. Dies müssen Sie am jeweiligen Konto einstellen:

Rufen Sie in der Kontoübersicht die Umsätze für das Konto auf. In der Umsatzanzeige sehen Sie oben rechts eine Lupe. Bitte klicken Sie diese an. Es öffnet sich ein Feld, in dem Sie einen Zeitraum von 30, 60 oder 90 Tagen wählen können.

TAN-Lose Überweisung von Kleinstbeträgen

Überweisungen und Umbuchungen von Kleinstbeträgen bis 30,00 Euro pro Einzelauftrag und maximal 50 Euro pro Tag können Sie TAN-los ausführen. Im Einzelfall wird das System dennoch stichprobenweise aus Sicherheitsgründen eine TAN abfragen.

Sollten Sie dies partout nicht wollen, können sich an das Kundenzentrum wenden und dieses Funktion abschalten lassen. Dies hat aber z.B. in der App zur Folge, dass Sie "Kwitt" nicht mehr nutzen können.

Allgemeine Fragen

Wie lange kann ich Kontoumsätze im Internetbanking sehen?

Die Umsätze werden 90 Tage lange gespeichert. Danach sind sie nicht mehr sichtbar.

Ich habe meinen Onlinezugang durch mehrfache Falscheingaben von PIN oder TAN gesperrt. Was kann ich tun?

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der korrekten PIN) erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können.

Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen der Online-Zugang gesperrt. Sie bekommen dann im Anschluss automatisch eine neue Start-PIN per Post zugesandt.

Worin liegen die Vorteile des Internetbanking gegenüber dem Banking mit Hilfe eines Zahlungsverkehrsprogramms?

Wenn Sie ein Zahlungsverkehrsprogramm nutzen, können Sie Ihr Online-Banking nur an dem Computer abwickeln, auf dem das Programm installiert ist. Mit dem Internetbanking sind Sie unabhängiger, weil Sie Ihre Bankgeschäfte an jedem Ort der Welt erledigen können. Sie brauchen dafür nur einen Internetzugang. Allerdings raten wir dringend davon ab, für das Online-Banking öffentliche oder unbekannte Computer zu nutzen. Kleine Spionageprogramme könnten Ihre Tastatureingaben aufzeichnen und an Unbefugte weitergeben.

Ich möchte überweisen, und bekomme zur Antwort, dass mein Verfügungsrahmen nicht ausreicht. Was bedeutet das?

Der Verfügungsrahmen markiert den täglichen Höchstbetrag für Überweisungen. Sofern Sie nichts anderes mit uns vereinbart haben, liegt dieser – je nach Kontoart - bei 20.000 oder 50.000 Euro pro Tag. Das heißt, im Interesse Ihrer Sicherheit sind Verfügungen auf diesen Höchstbetrag beschränkt, auch wenn Ihr Kontoguthaben höher ist. Sofern Ihnen dieses Limit zu niedrig oder zu hoch sein sollte, können Sie es selbstverständlich korrigieren. Bitte verwenden Sie dafür das Formular zur Änderung des Tageslimits und schicken Sie uns dieses auf dem Postweg zurück.

Das Internetbanking lässt sich nicht öffnen. Was kann ich tun?

Das Problem könnte an den Grundeinstellungen Ihres Internetbrowsers liegen. Wenn Sie mit dem Internet-Explorer oder Netscape arbeiten, prüfen Sie folgende Einstellungen:

        1. Technische Voraussetzungen

  • Aktuelles Windows-Betriebssystem (32 Bit oder 64 Bit): Windows 8.1 oder Windows 10
  • Internetverbindung
  • Für die mobile Version ein USB-Stick mit ca. 200 MB freiem Speicher und mind. USB 2.0 (USB 3.0 wird empfohlen)
  • Bei Nutzung eines PostgreSQL-Datenbank-Servers zusätzlich mind. 500 MB freien Spreicherplatz

    2. Der Browser muss Cookies akzeptieren:
    Vorgehen beim Internet-Explorer 5: Extras – Internetoptionen – Sicherheit – Stufe anpassen – Cookies pro Sitzung annehmen (nicht gespeichert). Vorgehen beim Internet-Explorer 6: Extras – Internetoptionen – Datenschutz – Sitzungscookies immer zulassen. Vorgehen bei Netscape: Bearbeiten – Einstellungen – Erweitert – Alle Cookies akzeptieren

    3. Es dürfen keine verschlüsselten Seiten auf der Festplatte gespeichert werden:
    Extras – Internetoptionen – Erweitert – Verschlüsselte Seiten nicht auf Festplatte speichern

    4. Ihr Browser muss eine 128-Bit-Verschlüsselungstiefe unterstützen:
    Siehe 1.

    5. Wenn Sie über einen Favoriten / Lesezeichen ins Internetbanking gehen:
    Die direkte Einwahlseite könnte sich im Detail geändert haben. Löschen Sie das Lesezeichen, starten Sie das Internetbanking innerhalb des Internetauftrittes unserer Bank (www.my-volksbank.de), und setzen Sie das Lesezeichen neu.
Wie kann ich im Notfall meinen Onlinebanking-Zugang sperren?

Im OnlineBanking unter "Banking > Service & Mehrwerte > Sicherheit > Onlinezugang sperren" können Sie Ihren OnlineBanking-Zugang sperren. Alternativ können Sie aber auch über den einheitlichen Sperrnotruf für Karten und OnlineBanking kostenlos unter 116 116 Ihren Zugang sperren lassen.

Ich habe meinen NetKey bzw. meinen Benutzername oder Alias vergessen. Was muss ich tun?

Wenn Sie Ihren NetKey bzw. Ihren Benutzernamen oder Alias vergessen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren persönlichen Berater oder suchen eine unserer Filialen auf.

Kann ich auch aus dem Ausland auf das OnlineBanking zugreifen?

Mit einem Internetzugang können Sie auch aus dem Ausland über das Online-Banking auf Ihr Konto zugreifen. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, nur über eigene Zugangsgeräte auf Ihr Konto zuzugreifen – zum Beispiel über Ihren Laptop, Ihr Smartphone oder Tablet – und nicht über Geräte in Internetcafés.

Kann ich das Überweisungslimit auch selbst ändern?

Das Überweisungslimit, also den maximalen Betrag für eine Überweisung legen Sie selbst fest. Hierbei handelt es sich um ein Tageslimit. Das Überweisungslimit dient dazu, Ihr Online-Banking noch sicherer zu machen. Sollten Sie dauerhaft oder übergangsweise ein höheres Überweisungslimit benötigen, wenden Sie sich bitte an den Kundenberater Ihrer Volksbank Eisenberg eG und vereinbaren Sie ein neues Limit.

Ich habe die PIN für das OnlineBanking vergessen bzw. falsch eingegeben. Was muss ich tun?

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der korrekten PIN) erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können.

Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen der Online-Zugang gesperrt. Sie bekommen dann im Anschluss automatisch eine neue Start-PIN per Post zugesandt.

Wie funktioniert der Versand von Dokumenten an die Volksbank Eisenberg eG im Online-Banking?
  • Öffnen Sie Postfach (briefsymbol oben rechts)" in Ihrem OnlineBanking.
  • Rufen Sie die Funktion "Neue Nachricht" in Ihrem OnlineBanking auf.
  • Ziehen Sie die Dokumente, die Sie als Anhang an eine Nachricht an Ihre Bank schicken möchten, per Drag-and-Drop in den dafür vorgesehenen Bereich in Ihrem Online-Banking (maximal 10 Dokumente) bzw. klicken Sie unter "Anhänge" auf den Button "Datei hinzufügen" und wählen die entsprechenden Dokumente aus.
  • Anschließend werden die angehängten Dokumente angezeigt. Sie können weitere Dokumente manuell hinzufügen oder löschen.
  • Versenden Sie die Nachricht an Ihre Volksbank Eisenberg eG wie gewohnt.
An wen kann ich mich mit Sicherheitsfragen zum OnlineBanking wenden?

Ihre Volksbank Eisenberg eG steht Ihnen bei allen Fragen zum OnlineBanking zur Verfügung. Bei Fragen zur Sicherheit Ihres OnlineBankings können Sie alternativ auch diese kostenfreie Telefonnummern anrufen:

0800 5053 111.

An diese Telefonnummer können Sie sich auch wenden, wenn Sie einen Betrugsverdacht haben, beispielsweise bei einem Fall von Phishing. Ihr Anruf wird täglich in der Zeit von 8 bis 24 Uhr entgegengenommen.